Pressenotizen

Rheinpfalz, 28.08.2018: Lebendige Bestattungskultur

 

Trifels Kurier, 23.08.2018: Festakt an der Trifelsruhe

Das Wochenblatt Trifels Kurier berichtet über das 10-jährige Jubiläum der "Trifelsruhe" und gibt einen Überblick über das interessante Programm das zu diesem Anlass geboten wird.

  

Trifels Kurier, 16.08.2018: Trauerstühle - Neues Angebot in der Trifelsruhe

Das Wochenblatt Trifels Kurier berichtet über ein neues Angebot für die Besucher der Naturbegräbnisstätte. Neben den vielen Sitzbänken gibt es nun auch mobile Trauerstühle auf der Trifelsruhe.

Trauerstühle
Du bist eingeladen
deinen Platz zu finden
nimm einen Stuhl
und lass dich nieder
an dem Ort
der heute für dich passt
leg die Anstrengung ab
lass los für einen Moment
und fühl dich gehalten
Gedanken dürfen kommen und gehen
Erinnerungen werden lebendig
vielleicht magst du Zwiesprache halten
und im Stillwerden
Antworten in dir aufsteigen lassen
wähle deine Blickrichtung
fühle die Sonne und den Wind auf deinem Gesicht
spüre den Boden und den Stuhl
beide tragen dich
jetzt
in diesem Moment
durchatmen
und einfach sein
wenn du genug hast
verabschiede dich von deinem Stuhl
er hat dir gute Dienste getan
und lass ihn zurück
wo du ihn hingestellt hast

Text: Petra Würth, Gestalttherapeutin
                                                                

Trifels Kurier, 22.03.2018: 10 Jahre "Trifelsruhe"

Das Wochenblatt Trifels Kurier berichtet über 10 Jahre "Trifelsruhe" und den bewussten Umgang mit dem Thema "Leben und Tod". Den Artikel können Sie hier lesen.

 

Bestattungen.de-Award 2016 - Die Trifelsruhe wird ausgezeichnet!

Im Rahmen des Bestattungen.de-Awards 2016 werden die schönsten traditionellen Friedhöfe und die schönsten Bestattungswälder Deutschlands gesucht. Wir freuen uns sehr, dass die Naturbegräbnisstätte Trifelsruhe auf den zweiten Platz gewählt wird!
Die Bestplatzierten und weitere Informationen zum Award finden Sie hier.

Ausgewählte Presseberichte zum Bestattungen.de-Award 2016:
lifePR
domradio.de

 

SWR-Fernsehen: Expedition in die Heimat - Wandern im Pfälzerwald

Sendung vom 09.09.2016

Wer kennt sie nicht - die SWR-Fernsehserie "Expedition in  die Heimat"-, die uns zur besten Sendezeit eine Region und ihre Menschen näher bringt. Im September war nun der Pfälzerwald an der Reihe. Auch Annweiler am Trifels war mit von der Partie, der SWR hat sich die Trifelsruhe als Drehort ausgesucht. Gedreht wurde am 25.07.2016 bei traumhaftem Wetter. Moderatorin Anna Lena Dörr und ihr Team waren begeistert von der Trifelsruhe. 

 

Buchempfehlung

111 Orte in der Pfalz, die man gesehen haben muss

von Christina Kuhn u. Christian Löhden, Emons Verlag GmbH, 2015
ISBN 978-3-95451-085-6

111 unterhaltsame, spannende Orte laden ein, die schöne Pfalz auch abseits von Touristenpfaden zu entdecken. Auch die Trifelsruhe in Annweiler wird empfohlen!

 

5 Jahre TRIFELSRUHE

Die Trifelsruhe feierte im Jahr 2013 ihr 5-jähriges Bestehen!
Zu diesem Anlass fand am Samstag, den 20. April 2013 ein ökumenischer Gottesdienst mit musikalischer Begleitung an der Gedenkstätte "Blattwerk" statt. Beim anschließenden Festprogrammfand wurde ein neues Gebiet der Trifelsruhe eingeweiht. Erstmalig seit ihrer Eröffnung wurde die Trifelsruhe um eine Fläche von knapp einem Hektar erweitert.

Weitere Infos zur 5-Jahres-Feier finden Sie hier.

 

Auch mit dem Bus zur TRIFELSRUHE

Seit 10. Juni 2012 ist die Trifelsruhe nun auch mit dem Bus von Annweiler aus zu erreichen. Die neue Buslinie 527 verkehrt vom Annweilerer Bahnhof über die Trifelsruhe und die Klettererhütte zur Burg Trifels und zurück.
Hier erfahren Sie mehr über die neue Busverbindung.

Linie 527 - Trifelsbus

Ab Bahnhof Annweiler

  • Montag bis Freitag 11:10 Uhr und 16:10 Uhr
  • Samstag und Sonntag 10:10 Uhr, 12:10 Uhr, 14:10 Uhr und 16:10 Uhr

Ab Trifelsruhe

  • Montag bis Freitag 11:34 Uhr und 16:34 Uhr
  • Samstag und Sonntag 10:34 Uhr, 12:34 Uhr, 14:34 Uhr und 16:34 Uhr

Achtung: Montags bis Freitags wird normalerweise mit Kleinbussen gefahren, Gruppen über 10 Personen müssen sich daher am Vortag anmelden, sonst kann die Mitfahrt nicht garantiert werden. Von November bis April fährt die Trifelslinie an Wochentagen grundsätzlich nur mit Voranmeldung.

Weitere Informationen unter http://www.queichtal-nahverkehr.de/fahrplaene.php